Mittwoch, 25. Februar 2015

[Rezension] Ewiglich...Dornröschen? von Olga A. Krouk

Ewiglich...Dornröschen? Olga A. Krouk
Thema: Märchen, Liebe
Seiten: 175
Verlag: U-Line

Vielen Dank an den Verlag und an die Seite Blogg dein Buch für dieses Rezensionsexemplar.













Zum Buch: Als Ly plötzlich in einem Märchenkleid in einem Schloss erwacht, weiß sie nicht, was geschehen ist. Doch als sie den wirklich süßen Prinzen kennenlernt, der eine Art Casting für seine neue Braut veranstaltet, scheint alles plötzlich nicht mehr ganz so schlimm zu sein - wäre nicht die böse Fee hinter ihr her.

Meine Meinung:
Ein umgeschriebenes Märchen - das klang für mich zwar schon immer spannend, doch einen wirklich guten Roman hatte ich bisher nicht gelesen. Doch Ewiglich...Dornröschen überrascht nicht nur in der Hinsicht.
Die Geschichte beginnt gleich mit viel Action und Spannung. Ly wird in der neuen Welt von der bösen Fee angegriffen und ist im ersten Moment verwirrt - aber nicht auf den Mund gefallen. Tolle und schlagfertige Sprüche ziehen sich durch das gesamte Buch und zeigen immer wieder, dass Ly eigentlich nicht in diese Welt gehört. Dadurch wird die eigentlich bekannte, aber hier doch sehr stark veränderte Geschichte, toll aufgelockert. Ly sorgt so für den einen oder anderen witzigen Moment.
Erst mit der Zeit erfährt man, was überhaupt mit Ly geschehen ist und woher sie eigentlich wirklich stammt, da sie sich erst nach und nach an ihre Vergangenheit erinnert. Dieses Detail finde ich sehr gut gemacht, da nicht all ihre Erinnerungen mit in die Märchenwelt übergegangen sind.
Ab und an waren es aber genau die tollen und auflockernden Sprüche, die einfach ein wenig unpassend waren. In den ersten Minuten kann man ihre eigene Wortwahl vollkommen verstehen, aber wenn sie es Stunden später immernoch darauf anlegt, mit ihrer "extremen" Sprache aufzufallen, ist es doch ein bisschen oberflächlich. Ein bisschen mehr Anpassungsfähigkeit hätte dem Charakter da wirklich gut getan.
Die anderen Charaktere auch durchweg wirklich sympathisch und gut beschrieben. Man erfährt natürlich nicht wirklich viel Hintergrundwissen über sie, da das auch einfach die Länge des Buches nicht hergibt. Aber für mich waren alle sehr interessante Charaktere und nicht nur leer Hüllen.
Insgesamt ist dieser Roman eine wirklich lustige und innovative Idee einer modernen Dornröschengeschichte. Natürlich darf man bei einer Märchenvorlage keine tiefgreifende Geschichte erwarten, aber ich finde nicht, dass man dieses Buch als oberflächlich beschreiben kann. Für mich ist es eine der besten Märchennach- bzw. umerzählungen, die ich bisher gelesen habe.

Fazit: Lustig, spannend und voll von neuen Ideen - Märchen einfach mal anders.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...