Donnerstag, 12. Februar 2015

[Rezension] Panic von Lauren Oliver

Thema: Freundschaft, Schicksal
Seiten:368
Verlag: Carlsen-Verlag

Vielen Dank an den Verlag für dieses Rezensionsexemplar.
















Zum Buch:
HEATHER hatte nie vor, an dem verbotenen Spiel für Schulabgänger teilzunehmen. Denn der Gewinn ist zwar hoch, aber der Einsatz auch, und sie ist keine Kämpferin. Doch schnell wird ihr klar, dass es nur den richtigen Grund braucht, um dabei sein zu wollen. Und dass Mut auch eine Frage von Notwendigkeit ist.
DODGE war sich immer sicher, dass er bei Panic mitmachen würde. Er hat keine Angst, denn es gibt ein Geheimnis, das ihn durchs Spiel pushen wird. Aber um zu gewinnen, muss man auch seine Gegner kennen.

Meine Meinung:
Ich war bisher immer sehr begeistert von den Büchern von Lauren Oliver und so ist es nicht verwunderlich, dass auch dieser Roman schnell auf meiner Wunschliste gelandet ist.  
Insgesamt hat mir das Buch wirklich gut gefallen, aber einige Kleinigkeiten haben mich doch gestört.
Die grundlegende Handlung gefällt mir wirklich gut. Ein gefährliches Spiel, an dem alle aus den unterschiedlichsten Gründen teilnehmen wollen, bietet eine meine Spannungs- und Konfliktpotenzial, dass die Autorin auch sehr gut genutzt hat.
Die Aufgaben und Herausforderungen sind sehr abwechslungsreich und nicht nur einmal habe ich mich gefragt, wie ich wohl reagiert und gehandelt hätte.
Was mich gestört hat, waren die Charaktere.
So habe ich eine ganze Weile gebraucht, bis ich mich an die Hauptperson Heather gewöhnt hatte. Sie erschien mir am Anfang sehr herb und maskulin und ich konnte mich dadurch eher schlecht in sie hinein versetzten. Erst mit dem Voranschreiten der Geschichte kamen wir beide uns näher, weil man auch dann erst ihren wahren Charakter und ihre Hintergründe erfährt. Sie ist ein typischer Charakter, den man erst mit der Zeit lieben lernt.
Die zweite Hauptperson Dodge mochte ich hingegen von Beginn an. Obwohl er eher verschlossen und zurückhaltend war, hat er etwas ganz Spezielles, so dass m,an einfach wissen will, was mit ihm los ist.
Insgesamt ist die Geschichte wirklich spannend und mitreißend. Es werden verschiedene Themen angeschnitten und auch Freundschaft und Liebe kommen nicht zu kurz. Wer also ein Buch sucht, dass viel über die menschlichen Abgründe und Motive zeigt, ist mit diesem Roman hundertprozentig richtig.

Fazit: Spannend, mitreißend und einfach nur lesenswert.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...