Sonntag, 4. Mai 2014

[Ich lese grade] Und dennoch ist es Liebe von Jodi Picoult

Zum Buch:
Als Paige den Medizinstudenten Nicholas kennenlernt, ist es die ganz große Liebe. Die junge Frau fühlt sich endlich angenommen und die Beziehung zu Nicholas gibt Page die nötige Geborgenheit. Ihre Mutter hatte sie im Alter von fünf Jahren verlassen, was eine tiefe Verletzung hinterließ. Die Geburt ihres Sohnes weckt in Paige jedoch die alten Ängste: Kann sie überhaupt eine gute Mutter sein? Sie fühlt sich gezwungen, ihre eigenen Wünsche komplett zurückzustellen. Emotional und physisch völlig erschöpft und unfähig, sich ihrem Mann mitzuteilen, verlässt sie schließlich ihn und das Baby, um nach ihrer Mutter zu suchen, in der Hoffnung, bei ihr die Antworten auf ihr Leben zu finden.

Erster Eindruck: 
Obwohl ich schon mehrere Bücher dieser Autorin gelesen habe, ist es doch der erste, der eine richtige Familiengeschichte im klassischen Sinne erzählt und nicht wie sonst einen Gerichtsprozess, der von verschiedenen Parteien erzählt wird. Bisher ist es wirklich spannend und auch der Schreibstil gefällt mir wieder sehr gut.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...