Montag, 17. Juni 2013

[Rezension] Das Geheimnis von Digmore Park von Sophia Farago

Genre: Liebe, Historisch
Verlag: Dyras
Seiten: 380

Zum Bestellen hier klicken.

Vielen Dank an die Seite Blogg dein Buch.














Zum Buch:
In Digmore Park, dem herrschaftlichen Familiensitz der Dewarys, verschwindet die Schwester des Lords spurlos. Ist Frederick, der Erbe von Digmore Park, der Mörder? Alles scheint darauf hinzuweisen – doch der junge Mann ist nicht aufzufinden.
Als die energische Elizabeth Porter einen neuen, attraktiven Stallmeister einstellt, ahnt sie nicht, wen sie vor sich hat … Die hohen Mauern von Digmore Park wissen ihre Geheimnisse gut zu bewahren. Wird Frederick seine Unschuld beweisen und das Herz der stolzen Elizabeth erobern können?

Meine Meinung:
Ich habe vorher noch keinen Roman von Sophia Farago gelesen und war sehr positiv überrascht. Obwohl sich die Beschreibung sehr nach einen typischen "Groschenroman" anhört, schafft die Autorin es doch, eine wirklich spannende und interessante Geschichte daraus zu machen.
Elizabeth Porter ist aufgrund des Todes ihres Vaters gezwungen, für ihren jüngeren Bruder das Gut zu führen. Dabei hat sie ständig Angst davor, allein bleiben zu müssen, da sie durch ihre große Verantwortung nicht sehr attraktiv auf zukünftige Heiratskandidaten wirkt. Als sie einen neuen Stallmeister einstellt und sich zu ihm hingezogen fühlt, bringt sie das in eine schwierige Lage.
Sie ahnt nicht, dass es sich um einen Adligen handelt, der verdächtigt wird, einen Mord begangen zu haben und nun versucht, seine Unschuld zu beweisen.
Obwohl die Geschichte an sich sehr vorhersehbar wirkt, gib es doch viele spannende Wendungen, die mich das Buch nicht mehr aus der Hand haben legen lassen. Es gibt sehr viele Intrigen und sehr viele Missverständnisse, die zu lustigen Szenen führen.
Das die beiden Hauptcharaktere so unterschiedlich sind, macht das ganze noch auf eine andere Weise wirklich spannend, da beide voller Vorurteile gegenüber dem Anderen sind.
Die Mischung aus Liebesgeschichte und Krimi ist wirklich gelungen.Während die Gefühle verrückt spielen, muss auch noch der Mord aufgeklärt werden, der Frederick unterstellt wird.
Die Atmosphäre ist sehr schon beschrieben und man kann sich gut in die Zeit hineinfühlen. Es gibt auch einige Informationen über das Leben von Adligen und Bürgerlichen, so dass auch viele Dinge für Leser, die sonst keine Erfahrungen in diesem Genre haben, verständlich sind.
Insgesamt ist dieser Roman wirklich gut, um einen entspannten Nachmittag zu verbringen und in die frühe Zeit abzutauchen.

Fazit: Ein wirklich schöner, historischer Roman, der gut einen Nachmittag füllt.


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...