Samstag, 9. April 2011

[ Rezension] Das Herz der Nacht von Judith Lennox


Genre: Familie, Historisch
Verlag: Piper
Seiten: 557
Preis: 9,95 €















Zum Buch:
Für Kay beginnt ein neues Leben, als sie in den 30er Jahren die Gesellschafterin der reichen Miranda wird. Als sie jedoch plötzlich entlassen wird, muss sie wieder in ihr altes Leben zurück kehren und auch Miranda verfällt in Traurigkeit. Als dann der Krieg ausbricht, sind sich beide sicher, einander nie wieder zu sehen.

Erster Satz:
Kay Garland begegnete Mirand Denisov zum ersten Mal in einem Haus in der Charles Street in Mayfair.

Meine Meinung:
Zu Beginn war ich etwas skeptisch. Die ersten knapp 100 Seiten zogen sich für mich so in die Länge, dass ich ein paar Mal drauf und dran war, das Buch wieder weg zu legen. Doch das ich es nicht getan habe, hat sich wirklich gelohnt. Das relativ langweilige Beginn, in denen Kay und Miranda mit ihrem Vater auf Geschäftsreisen sind, wird sofort nach ihrer Trennung spannend. Sowohl Kay als auch Miranda müssen sich in ihrer neuen Situation zurecht finden. Es ist wirklich toll zu beobachten, wie beide durch den Krieg in unterschiedliche Rollen gezwängt werden. Es kommen auch neue Personen hinzu, die genauso detailiert und intensiv beschrieben werden, wie die eigentlichen Hauptpersonen. Die Charaktere sind sehr authentisch und auch die Schicksale der beiden sind so vielfältig, dass man zu Beginn nicht ahnt, was im Laufe der Handlung passieren wird. Besonders gut fand ich, wie der Krieg in das Schicksal der Freundinnen eingreift und welche Folgen das für ihre Leben hat. Man lernt die Charaktere auch durch ihre Entscheidungen in kritischen Situationen besser kennen.
Der Schreibstil ist wirklich gut und man merkt durch viele kleine Details, dass die Autorin sich wirklich Gedanken über jeden der Schauplätze gemacht hat.
Allerdings haben mich die zwischenzeitlichen Schilderung über den Kriegsverlauf immer ein klein wenig gelangweilt, daher keine volle Punktzahl.

Fazit: Eine spannende und lesenswerte Geschichte zweier Freundinnen in den Wirren des Zweiten Weltkrieges.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...