Dienstag, 14. Dezember 2010

[Ich lese grade] Arkadien brennt von Kai Meyer

Da ich am Wochenende leider krank geworden bin und mein PC auch leider kaputt gegangen ist, hatte ich gestern ganz viel ungenutzte Zeit. Da mich "Arkadien brennt" nun schon seit Nikolaus immer so lieb anlächelt, dachte ich mir gestern, ich lese es mal eine Stunde. Daraus ist leider mehr geworden, und nun habe ich mir für heute schweren Herzens noch 50 Seiten übrig gelassen.


Arkadien brennt von Kai Meyer

Da ich ja schon vor ein paar Tagen von dem Buch berichtet habe, kennen viele schon den Buchrückentext. Wer nicht, kann ihn hier bei meinem Post über meinen Neuzugang nochmal nachlesen.

Am Anfang habe ich mich schon auf die Fortsetzung gefreut, war jedoch noch dem Lesen des Buchrückentextes ein wenig skeptisch. Rosa in New York und nicht mehr in Italien? Schluss mit dem ganzen Mafiagehabe? Ich hatte eine Art Ausbruch aus der neuen Welt in eine Art Erholungsurlaub erwartet. Zum Glück wurden meine Erwartungen in diesem Punkt nicht erfüllt. Der neue Teil ist wirklich toll. Ich konnte mich fast nicht zurück halten, das gesamte Buch an einem Tag zu verschlingen. Nachts um 3 packte mich dann jedoch die Vernunft und heute Abend müssen die restlichen 50 Seiten daran glauben. Die ist wiedereinmal die Art von Roman, bei der man zum Ende hin traurig wird, weil es bald vorbei ist. Aber es gibt ja schon Leseproben zum nächsten Teil.

So..mehr zu Arkadien brennt gibt es dann in der Rezension. Zuerst habe ich jedoch vor, die Rezension von "Glückliche Ehe" zu Ende zu schreiben, meinem Rezensionsexemplar vom Klett Cotta Verlag.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...