Montag, 26. Dezember 2011

[Rezension] Begraben unter Gänseblümchen von Mirjam Dreer

Vielen Dank für dieses Buch an die Seite Blogg dein Buch und an den Unsichtbar-Verlag.

Genre: enttäuschte Liebe
Verlag: Unsichtbar - Verlag
Seiten: 155
Preis: 9,99 €

Hier bestellen.










Zum Buch: 
Da es sich um 15 Kurzgeschichten - so genannte Tracks handelt - gibt es keine einheitliche Handlung sondern nur ein großes Thema, das sich in allen Geschichten wiederfinden lässt - enttäuschte Liebe.

Meine Meinung:
Die Geschichten sind alle relativ einfach und schmucklos geschrieben - es gibt keine blumigen Beschreibungen und romantische Szenen, sondern nur das wahre Leben und ich glaube, das ist es, was das Buch wirklich ausmacht. Wer über enttäuschte Gefühle lesen will, möchte keine Selbstmitleidigen Reden hören, sondern die gesamte Geschichte klar und deutlich zu lesen bekommen.
Manche Geschichten sind einach nur traurig, andere ließen mich ein wenig über die Merkwürdigkeit der Situation schmunzeln und wieder andere ließen mich wirklich über Einiges nachdenken. Am eindrucksvollsten war der Track 6, weil er nicht wirklich zu den restlichen Geschichten passt und am Ende auch ein wenig schockiert. Es ist glaube ich, wenn ich mich richtig erinnere, auch der einzige Track, der aus der Sicht eines Mannes geschrieben ist. Sie handelt zwar nur im entfernten Sinne von einer enttäuschten Liebe, aber ist wirklich sehr gut geschrieben.
Toll war auch, dass einige Charaktere in mehreren Geschichten eine Rolle spielen und man so eine Art Wiedersehensfreude hatte. Eine Geschichte hat sogar drei Tracks, die aber nicht nacheinander kommen, sondern erst nach einigen anderen Geschichten. Dadurch hat man die Möglichkeit, einfach nochmal in die alte Geschichte einzutauchen und ein paar mehr Antworten zu finden, da man durch die Pause die ganze Geschichte noch etwas objektiver betrachten kann.
Wirklich gut hat mir gefallen, dass man sich fast sofort an die Personen der jeweiligen Geschichte gewöhnt hat, weil sie eben trotz der Kürze doch ein wenig kennenlernen konnte. Die Autorin schafft in ihren Kurzgeschichten das, was manche in einem ganzen Roman nicht schaffen - man ist wirklich von der Geschichte gefangen und fragt sich oft noch, wie es nach dem Ende weiter gegangen wäre.



Fazit: Viele kurze Geschichten, mit einer großen und langanhaltenden Wirkung.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...