Montag, 4. März 2013

[Ich lese grade] Die Alchimistin von Kai Meyer

Schon ewig stand es in meinem Bücherregel und wurde doch nie beachtet. Da mein SuB aber wächst und wächst, habe ich einfach mal blind eines ausgewählt und bin bisher sehr überrascht von diesem Roman.

Zum Buch:
Die letzten Tage des 19. Jahrhunderts. Im düsteren Schloß ihrer Ahnen, auf einem Felsriff in der Ostsee, wächst Aura Institoris inmitten eines Labyrinths endloser Gänge und Säle heran. Als ihr Vater, der Alchimist Nestor Nepomuk Institoris, im Auftrag seines ärgsten Widersachers Lysander ermordet wird, gerät Aura unversehens zwischen die Fronten eines Konflikts, dessen Wurzeln weit zurück ins Mittelalter reichen. An der Seite ihres verhaßten Stiefbruders Christopher nimmt das junge Mädchen den Kampf gegen den alten Feind ihres Vaters auf, der in den Katakomben unter der Wiener Hofburg seine Ränke schmiedet.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...