Mittwoch, 2. April 2014

[Sonstiges] Bücher, die ich lesen muss

Da ich in der letzten Zeit nicht so viel aktiv in der Literaturwelt unterwegs war, sind mir natürlich einige tolle Neuerscheinungen der letzten Wochen entgangen.
Ich habe mir einmal drei Bücher heraus gesucht, die es auf jeden Fall in mein Bücherregal schaffen werden.

Nachdem ich den ersten Teil der Reihe, die Landkarte der Zeit, nach einigen Vorurteilen im nachhinein wirklich gut fand, ist es für mich ein Muss, auch den zweiten Teil zu lesen.


Zum Buch:
Gibt es eine Zivilisation im All, die intelligenter und glücklicher ist als wir Menschen? Eine Expedition in die Antarktis trifft im Jahr 1829 auf ein Wesen von einem anderen Stern. Sechzig Jahre später will der Millionär Montgomery Gilmore für die Frau, die er liebt, im viktorianischen London eine Invasion von Marsmenschen als Überraschung inszenieren. Doch die Show wird zur Wirklichkeit. Die Außerirdischen landen tatsächlich und bedrohen die Einwohner. Was tun, wenn Wünsche in Erfüllung gehen und zu Albträumen werden?



Da ich ein bekennender Kai Meyer Fan bin und fast jedes seiner Bücher gelesen habe, darf natürlich auch sein neustes Werk nicht fehlen.

Zum Buch:
Eines Tages tauchten sie aus dem Nichts auf - die Geister der Toten. Millionen auf der ganzen Welt, und stündlich werden es mehr. Sie stehen da, bewegungslos, leuchtend, ungefährlich. An der Absturzstelle eines Flugzeugs, mitten in Europas einziger Wüste, warten zwei junge Frauen auf die Geister ihrer verunglückten Eltern. Rain hofft, die Begegnung wird ihrer jüngeren Schwester Emma helfen, Abschied zu nehmen. Auch Tyler, ein schweigsamer Norweger, ist auf seinem Motorrad nach Spanien gekommen, um ein letztes Mal seine große Liebe Flavie zu sehen. Dann erscheinen die Geister. Doch diesmal lächeln sie. Und es ist ein böses Lächeln.

 
Obwohl das Buch schon vom Ende des letzten Jahres ist, habe ich es doch erst vor kurzem entdeckt. Da mir das erste Buch, ein ganzes halbes Jahr, wirklich gut gefallen hat, erwarte ich auch von diesem Buch wieder sehr viel.


Zum Buch:
1960. Jennifer Stirling müsste eigentlich glücklich sein: Sie führt ein sorgloses Leben an der Seite ihres wohlhabenden Mannes. Doch ihr Herz gehört einem anderen – und er bittet sie, alles für ihn aufzugeben. 2003. Ellie Haworth hat ihren Traumjob gefunden: Sie ist Journalistin bei einer der führenden Zeitungen Londons. Eigentlich müsste sie glücklich sein. Doch der Mann, den sie liebt, gehört einer anderen. Eines Tages fällt Ellie im Archiv ein Jahrzehnte alter Brief in die Hände: Der unbekannte Absender bittet seine Geliebte, ihren Ehemann zu verlassen und mit ihm nach New York zu gehen. Als Ellie diese Zeilen liest, ist sie erschüttert. Was ist aus den beiden und ihrer Liebe geworden?

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...