Freitag, 21. Januar 2011

[ Challenge] book meets movie "Die Geisha"

Heute gibt es die erste Rezension zur book meets movie challenge, die von book.romance ins Leben gerufen wurde.

Buch: Die Geisha von Arthur Golden


Genre: Historisch, Liebe
Verlag: btb
Seiten: 572
Preis: 10 €









Zum Inhalt: 
Chiyo, die Tochter eines armen Fischers, wird in die Stadt Kyoto verkauft. Dort bekommt sie eine harte Ausbildung, die sie zur Geisha machen soll. Sie will jedoch lieber fliehen. Erst an dem Tag, als sie einen Mann trifft, der nur der Direktor genannt wird, beschließt sie, eine der begehrtesten Geishas in ganz Japan zu werden, um sein Herz zu gewinnen. Doch als sich sein Geschäftspartner in sie verliebt, scheint ihre Liebe verloren.

Erster Satz: 
Mal angenommen, Sie und ich säßen in einem stillen Raum mit Blick auf einen Garten, tränken grünen Tee, plauderten über lang vergangene Zeiten, und ich sagte zu Ihnen: >> Der Nachmittag, an dem ich den- und -den kennenlernte...das war der beste Nachmittag in meinem Leben und zugleich der schlimmste.<<

Meine Meinung:
Ich fand diesen Roman von Beginn bis zum Ende durchgehend faszinierend. Man erlebt, wie Chiyo die Dinge aus Kindersicht miterlebt und wie qualvoll für die Ausbildung zur Geisha ist. Sie verliert ihre Schwester, muss Schläge ertragen und wird von der Geisha des Hauses wo es nur geht gedemütigt. Chiyo ist einer der Charaktere, deren Geschichte man nicht so schnell vergisst und mit deinem man sofort mitfühlen kann. Man spannendsten war für mich die Entwicklung von einer Meiko zu einer richtigen Geisha. Es ist wirklich toll mitzuerleben, wie sie mit ihrer Rolle wächst und reifer und erwachsener wirkt. Dabei spielen immer die Zwänge der Geishatraditionen und die unerfüllte Liebe zu dem Direktor eine Rolle, jedoch ohne aufgesetzt zu wirken, sondern alles ist wirklich nachvollziehbar und man kann in jeder Situation mitfühlen. Es ist spannend, in eine völlig andere Welt einzutauchen, die kein häufiges Thema für Romane ist.

Fazit: Ein tolles Buch, das ist wert ist, gelesen zu werden, da die Handlung so greifbar beschrieben ist, als wäre man selbst die Hauptperson.

Film:  Die Geisha


Schauspieler: Zhang Ziyi, Ken Watanabe u. a.
Jahr: 2005











Meine Meinung:
Für mich ist dieser Film eine gelungene Umsetzung des Buches, auch wenn man kleine Abstriche machen muss. Die Atmosphäre ist wirklich toll eingefangen und die Kostüme und die Drehorte sind wirklich gut ausgesucht. Man kann sie gut in die Zeit und die Situation der Geishas hinein versetzten. Allerdings haben mir an einigen Stellen ein wenig die Emotionen gefehlt. Oft weißt man nicht, warum sie wie handelt, wenn man nicht die Hintergrundinformationen aus dem Buch hat.

Fazit: Eine sehr schöne Atmosphäre, aber ein wenig zu wenig Gefühl.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...