Dienstag, 7. Juni 2011

[Rezension] Lucian von Isabel Abedi

Genre: Fantasie, Liebe
Verlag: Arena
Seiten: 553
Preis: 19,95 €
















Zum Buch:
Als Rebecca Lucian zum ersten Mal sieht, fühlt sie sich zum ersten Mal wieder richtig gut. Doch wer ist der Fremde, der überall wo sie ist, auftaucht und behauptet, keine Vergangenheit zu haben?


Erster Satz:
Der Mittwochabend gehörte uns, Janne , Spatz und mir.

Meine Meinung:
Es beginnt wie ein typischer Jugendroman - ein wenig langweilig wird der Alltag von Rebecca, der Hauptperson beschrieben. Doch ab dem Moment, an dem Lucian auftaucht, beginnt die Handlung spannend zu werden. Man kann Rebeccas Verwunderung und ihre Gefühle für ihn von Anfang an nachvollziehen und obwohl man sehr wenig über Lucian weiß, da er ja selbst auch nicht weiß, wer er ist, hat er doch eine Aura, die ihn sympathisch und spannend macht. Auch wenn die Handlung ein wenig abgedroschen wirkt - sie ist es nicht. Es ist nicht das typische "Mädchen und geheimnisvoller Fremde" Szenario, sondern, um nicht zu viel zu verraten, es steckt viel mehr dahinter, was die Handlung wirklich von anderen Romanen abhebt.
Sehr schön zu lesen und trotzdem nicht zu oberflächlich beschreibt die Autorin die Geschehnisse und auch die Charaktere sind ihr wirklich gut gelungen, so das sie trotz der geheimnisvollen Aura doch realistisch wirken.
Alle Situationen wirken auf ihre Art natürlich und nicht aufgesetzt, so das man sich wirklich hineinfühlen kann in Rebeccas Leben.

Fazit: Ein Roman, der viel mehr bereit hält, als erwartet und wirklich positiv beeindruckt.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...