Samstag, 12. November 2011

[Rezension] Arkadien fällt von Kai Meyer

Genre: Liebe, Fantasy
Verlag: Carlsen
Seiten: 448
Preis: 19,90 €

Achtung! Dies ist der dritte Teil der Arkadienreihe. Hier gehts zur Rezension von  Teil 2.















Zum Buch:
Alessandro und Rosa zeigen ihre Liebe endlich offen - und das gefällt ihren Clans ganz und gar nicht. Als dann bei einem geheimen Treffen mit der Richterin diese von Eulen getötet wird, sind die beiden nicht nur auf der Flucht vor ihren Clans sondern auch vor der Polizei. Eine spannende Jagd auf der Suche nach der Wahrheit beginnt.

Erster Satz:
Wären wir Narben, dann wären unsere Erinnerungen die Fäden, die uns zusammenhalten.

Meine Meinung:
Obwohl ich schon mit einigen geredet habe, die sich das vorläufige Ende anders gewünscht hätten - ich fand es wirklich toll. Ich habe vorher die ersten beiden Teile noch einmal gelesen und man merkt wirklich, wie erwachsen Rosa und Alessandro geworden sind. Beide sind endlich dazu bereit, völlig in die Mafia einzutauchen und auch wie echte Capos zu handeln. Das bringt natürlich mit sich, dass dieser Teil ein wenig brutaler ist, als seine Vorgänger. Auch die Liebe zwischen Rosa und Alessandro ist gewachsen und sie vertrauen sich fast ohne die Zweifel, die sie zuvor immer gehabt haben. Endlich werden die Rätsel aus den vorigen Teilen gelöst und am Ende ist man ziemlich überrascht, was doch alles und vor allem mit wem zusammen hing. Besonders spannend war die Hintergrundgeschichte zu Rosas Vergewaltigung und aus welchem Grund sie passiert ist. Für mich ist das einzige Negative, dass es der vorläufig letzte Teil ist, da ich noch viel mehr über Rosa und Alessandro lesen könnte. 

Fazit: Ein gelungenes vorläufiges Ende, dass sich zu lesen lohnt.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...