Dienstag, 19. Oktober 2010

[Neuzugang] Garou von Leonie Swann

So, gestern war es so weit. Ich hatte Geburtstag und hatte mich auf mehrere gewünschte Bücher gefreut. Leider hat jemand die Liste verloren, auf der meine Wunschtitel standen und meine Mutter konnte sich nur an ein Buch erinnern. " Haben sie das Buch mit dem Schaf? Den zweiten Teil davon bitte."
Tja..so kam es, das anstatt unglaublich toll ausgesuchter Bücher nur eins den Weg zu mir gefunden hat.

Garou von Leonie Swann
Es ist soweit: Für die Schafe von Glennkill beginnt ein neues, wollsträubendes Abenteuer. Gemeinsam mit ihrer Schäferin Rebecca haben sie die irische Heimat verlassen und ihre ersehnte Europareise angetreten! In Frankreich beziehen sie Winterquartier im Schatten eines entlegenen Schlosses, und eigentlich könnte es dort recht gemütlich sein – wären da nicht die Ziegen auf der Nachbarweide, die mysteriöse Warnung eines fremden Schafes und das allgemeine Unbehagen vor dem Schnee. Ein Mensch im Wolfspelz! – wispern Ziegen und Menschen. Ein Werwolf! Ein Loup Garou! Oder doch nur ein Hirngespinst? Als dann ein Toter am Waldrand liegt, ist schnell nicht mehr klar, wer gefährlicher ist: der Garou oder seine Jäger. Fest steht, dass die Schafe schnell Licht ins Dunkel bringen müssen, um sich selbst und ihre Schäferin zu schützen. Und schon bald folgen sie mit bewährter Schafslogik einer ersten Spur, die sie durch die Gänge des Schlosses und das Schneegestöber der Wälder führt …


Es hört sich wieder mal spannend an, was Leonie Swann da geschrieben hat. Da mich der erste Teil total in den Bann gezogen hat, kann dieser Teil eigentlich nur schlechter sein. Aber da es diesmal ja ein Schafsthriller und kein Schafskrimi ist, wird es bestimmt etwas brutaler und blutiger, aber eben nochimmer zwangsläufig wollig. Ich freue mich schon drauf, es zu lesen. Aber erstmal das Aktuelle beenden und dann gehts los.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...