Sonntag, 8. August 2010

[Rezension] Zwei an einem Tag - David Nicholls




 Genre: Liebe
Verlag: Kein&Aber
ISBN: 978-3036955421
Gebundene Ausgabe: 560 Seiten
Preis: 22,90 €




Schon vor langem habe ich dieses Buch in der Zeitung unter Empfehlungen gesehen und habe es mir dann auch fast sofort gekauft.

Zum Buch:
Es geht um Emma und Dexter, die am 15. Juli 1988 die Nacht nach der Abschlussfeier gemeinsam verbringen und dann getrennte Wege gehen. Jedoch können sie den anderen nie vergessen. Jedes Jahr wird der 15. Juli geschildert. Mal sehen sie sich, mal haben sie sich zerstritten mal sind sie auf der Hochzeit des anderen. Doch die wichtige frage ist- Werden sie wieder zueinander finden?

Erster Satz:

“Ich glaube, das Wichtigste ist, irgendwas zu verändern”, sagte sie.

Meine Meinung:
Als ich zum ersten Mal von der Handlung in der Zeitung gelesen habe, war ich sofort begeistert. Es ist wirklich spannend, die beiden über Jahre hinweg zu begleiten und ihre unterschiedlichen Lebenssituationen jedes mal neu kennen zu lernen. Bei jedem Kapitel ist man immer wieder überrascht und verblüfft, wie viel sich in einem Jahr in einem Leben und zwischen zwei Personen verändern kann. Die Personen sind beide so unglaublich gut beschrieben, dass man schon bald denkt, ein Buch über einen Freund zu lesen. Sie sind so facettenreich, dass man glaubt, immer wieder etwas neues entdecken zu können. Der Schreibstil ist packend und man schafft es kaum, sich mal davon loszureißen. Es gibt viel Gefühl in diesem Buch und eine Packung Taschentücher ist notwendig, um die Hochs und Tiefs der beiden mitverfolgen zu können. Eine unglaubliche gute Beschreibung zweier Schicksale, die auch durch die Abstände von jeweils einem Jahr nicht den Zusammenhang verlieren, sondern immer wieder an Spannung gewinnen.

Fazit: Tolle Charaktere, tolle Handlung, tolles Buch.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...